KARL-AMBERG-MITTELSCHULE

Alzenau

Schulleben 2017/18


Autorenlesung: Julia Riegler stellt ihr Buch "Als die schwarzen Wolken kamen" vor

Stacks Image 267
Jamal, ein 28jähriger Syrer, wird in Damaskus geboren und fühlt sich in der syrischen Hauptstadt, die er die schönste Stadt der Welt nennt, sehr wohl. Er studiert Architektur, heiratet und hat ein viel versprechendes Leben vor sich. Nie hat er auch nur eine Sekunde daran gedacht, dieses schöne Land zu verlassen. Doch dann kommen "die schwarzen Wolken": Krieg bricht aus und Jamal und seine beiden jüngeren Brüder werden zum Militär einberufen.
Julia Riegler, liest aus ihrem Roman dramatische Szenen der lebensgefährlichen Flucht über die Türkei nach Griechenland vor, berichtet, dass sie nur knapp einer Katastrophe auf dem Mittelmeer entgangen sind, als 56 Flüchtende mit Waffengewalt bei starkem Wellengang in ein viel zu kleines Schlauchboot gezwungen wurden. 150 Schülerinnen und Schüler der Karl-Amberg-Mittelschule hören ihr aufmerksam zu und stellen viele Fragen. Die fränkische Autorin berichtet, wie sie die drei Syrer, die nach 39 Tagen völlig entkräftet in Deutschland ankamen, kennen lernt, wie sich ihre Familie mit ihnen anfreundet und wie sie Teil ihres Lebens werden. Sie habe viel von den Brüdern gelernt und sei beeindruckt von ihrer Hilfsbereitschaft.
Engagiert berichtet sie, wie sie die drei durch den Behördendschungel begleitete und wie sie heute hier leben, wie das Heimweh sie plagt und wie sehr sie auf eine friedliche Zukunft in Syrien hoffen. Gerne würden sie beim Wiederaufbau des Landes mithelfen, doch im Moment bliebe das ein Traum, denn als Fahnenflüchtige würden sie bei einer Rückkehr im Gefängnis landen.
zurück