KARL-AMBERG-MITTELSCHULE

Alzenau

Schulleben 2016/17


Wir sind die erste Fairtrade-Schule in Alzenau!

Große Freude bei der Karl-Amberg-Mittelschule Alzenau (Kasa) anlässlich der offiziellen Verleihung der Fairtrade-School-Urkunde am Samstagmorgen im Rahmen des 24. Benefizlaufes: Berit Schurse, Bildungsreferentin im Weltladen Aschaffenburg, verkündete die Vorreiter-Stellung der Kasa: „Das Besondere ist heute ja: Eure Schule ist die erste Fairtrade-School in Alzenau und auch die erste im Landkreis!“
Am 30. Oktober hatte sich die Kasa bei der Kampagne Fairtrade-School registriert. Seitdem hat sich eine Steuerungsgruppe aus Lehrern und Schülern unter der Leitung von Konrektor Matthias Löffler darum bemüht, die fünf erforderlichen Kriterien zu erfüllen. Einmal wöchentlich hat das Team in der Pause fair gehandelte Produkte angeboten und sogar frisch geschmierte Brötchen mit fair gehandeltem Schoko-Aufstrich verkauft. Im Unterricht wurde das Thema Fairer Handel vielfältig bearbeitet, die Schüler erstellten Powerpoint-Präsentationen, der Verdienst eines Bananen-Bauern wurde erstellt und im Februar ein Fair-Trade-Tag rund um die Banane organisiert zum Thema „Keine krummen Geschäfte mit der Banane!“.
In Kürze wird ein „Fair-O-Mat“ an der Schule aufgestellt, der in den Pausen fair gehandelte Produkte zur Verfügung stellt. „Ihr seid jetzt ein Teil der Fairtrade-School-Bewegung und Vorbild für andere. Darauf könnt ihr stolz sein!“, lobte Berit Schurse die Schüler. „Fair Trade ist in den Köpfen angekommen“, freute sich Konrektor Matthias Löffler. „Mir ist es auch wichtig, dass wir an der Schule fair miteinander umgehen!“ Walter Lang vom Eine-Welt-Laden Alzenau überreichte als Geschenk einen fair gehandelten Ball und wies darauf hin, dass Bürgermeister Alexander Legler zugesichert hatte, die Kosten für weitere Bälle für die Kasa zu übernehmen. Bundesweit ist die Kasa übrigens die 346. Fairtrade-Schule und in Bayern die Nummer 107.

Quelle: Main-Echo/Doris Huhn, Leiterin der AG Schülerzeitung an der Karl-Amberg-Mittelschule

fairtrade17-05-01

Berit Schurse vom Weltladen Aschaffenburg (Dritte von links) ernannte die Karl-Amberg-Mittelschule Alzenau im Rahmen des Benefizlaufes offiziell zur Fairtrade-Schule. Rektorin Janina Olszewski (Zweite von links) und Konrektor Matthias Löffler (links neben ihr) freuen sich gemeinsam mit weiteren Gästen und den Schülerinnen der Steuerungsgruppe Fairtrade (rechts).

fairtrade17-05-02

Berit Schurse vom Weltladen Aschaffenburg (Vierte von rechts) ernannte die Karl-Amberg-Mittelschule Alzenau im Rahmen des Benefizlaufes offiziell zur Fairtrade-Schule. Rektorin Janina Olszewski (links neben ihr) und Konrektor Matthias Löffler (links daneben mit Ball) freuen sich gemeinsam mit weiteren Gästen und den Schülerinnen der Steuerungsgruppe Fairtrade (rechts Emely Schadt mit der Ernennungs-Urkunde).

zurück