KARL-AMBERG-MITTELSCHULE

Alzenau

Mitteilungen aus der Schule


Schulanfang an der Karl-Amberg-Mittelschule Alzenau Schuljahr 2019/20

Der Unterricht an unserer Schule beginnt für alle Schüler bis auf die 5. Klässler am Dienstag, 10.09.2019 um 07:55 Uhr.

Am ersten Schultag werden die neuen 5. Klässler ein wenig später anfangen. Sie finden sich um 08:30 Uhr im Ruhepausenhof der Schule (direkt neben dem Haupteingang) ein.

Alle anderen Jahrgangsstufen treffen sich am ersten Schultag (Dienstag, 10.09.2019) auf dem Schulhof vor dem Haupteingang um 07:55 Uhr, werden dort von Herrn Beck, der neue Rektor unserer Schule, und allen Lehrkräften begrüßt. Anschließend gehen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenleitungen in die Klassenräume.

Der Unterricht endet am ersten Schultag für alle Klassen um 11.15 Uhr.


Schon mal im Voraus vielen Dank.

Mit sommerlichen Grüßen

M. Löffler, Konrektor
weiterlesen

Karl-Amberg-Mittelschule Alzenau veranstaltet den 26. Benefizlauf
Laufen für einen guten Zweck

Die Alzenauer Karl-Amberg-Mittelschule läuft zum 26. Mal für einen wohltätigen Zweck.
Wenn es Mai wird, rüsten sich die Schüler der Karl-Amberg-Mittelschule für den traditionellen Benefizlauf. Dieses Jahr ziehen die Schüler, Lehrer und viele Eltern zum 26. Mal die Wanderschuhe an und erlaufen am Samstag, 11. Mai bei hoffentlich schönem Wetter auf ausgewiesenen Strecken Spendengelder.
Auch dieses Jahr findet die Traditionswanderung bei jedem Wetter statt. Die Schüler entscheiden sich nach körperlicher Fitness und Einsatzbereitschaft für eine Strecke von 10, 15, 20 oder 25 Kilometern, die sie mit Stempelkarten ausgerüstet erwandern. An den auf der Strecke liegenden Stationen werden sie von Eltern und Hilfsorganisationen wie Malteser, Rotes Kreuz und den Feuerwehren der einzelnen Ortschaften betreut. Die Wege wurden zum 5-jährigen Jubiläum als öffentliche Wanderwege eingetragen und tragen die Ländernamen der Partnerstädte Alzenaus. So gibt es neben der Deutschland- eine Niederlande-, eine Frankreich- und eine Österreichstrecke, die unterschiedlich lang sind, aber alle an der Schule starten und enden.
Der Lauf beginnt morgens um 8:15 Uhr nach einer feierlichen Eröffnung mit einem zünftigen Startschuss. Nach dem Startschuss werden in der Schule durch den Elternbeirat Kaffee, Kuchen, und Würstchen verkauft, so dass viele Eltern, Freunde und auch Ehemalige die Gelegenheit zu einem gemütlichen Gespräch am Vormittag nutzen.
Eine Woche vor dem Lauftag werden die Schüler mit Spendenlisten bei Freunden, Nachbarn und Bekannten vorsprechen und um „Kilometergeld“ bitten. So kann der Schüler durch seinen Einsatz die Spendensumme erhöhen. Wie schon im letzten Jahr wird ein Teil der Gelder für den Club 82 gespendet, eine Gruppe Behinderter und Nichtbehinderter, die seit Beginn des Laufes regelmäßig auch mit einer Rollstuhlgruppe mitlaufen. Ein weiterer Teil der Spenden geht an die Organisation „Weg der Hoffnung“, die sich um die Schulausbildung für Straßenkinder in Kolumbien in dem Projekt „Schule für alle“ bemüht. Herr Hock vom ‚Weg der Hoffnung‘ ist mit seinen Vorträgen und Berichten über die Straßenkinder in der Schule ein gern gesehener Gast und versichert, dass die Spenden ohne finanziellen Aufwand das Ziel erreichen. Die restlichen Spenden fließen in den Förderkreis der Schule, wo sie für akute Notfälle zur sofortigen Hilfe zur Verfügung stehen.
So soll der Benefizlauf den Schülern neben dem Spaß am Wandern und der Gemeinschaft auch verdeutlichen, dass mit sozialem Engagement eines Einzelnen in der Summe eine Menge Not gelindert werden kann. Das ist eine Erfahrung, die sich für die Entwicklung unserer Jugendlichen nur positiv auswirken kann. Deshalb bittet die Schule auch dieses Jahr, die Schüler wohlwollend zu empfangen und sich in die Spendenlisten einzutragen. Wer mag, kann gerne auf eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen kommen und die Atmosphäre an der Karl-Amberg-Mittelschule in den Räumen hautnah erleben.

Löffler, stellvertretender Schulleiter
weiterlesen